Wasserstrahlschneidmaschine gebraucht

Wasserstrahlschneidmaschinen sind Präzisionswerkzeuge für die unterschiedlichsten Anwendungsmöglichkeiten. Dank einer besonderen Eigenschaft hat das Wasserstrahlschneiden einen großen Vorteil gegenüber anderen Trennverfahren. Eine gebrauchte Wasserstrahlschneidanlage ist für viele Firmen eine günstige Alternative.

Wasserstrahl-Schneiden per Wasserstrahlschneidmaschine kurz erklärt

Wasserstrahlschneiden ist ein Fertigungsverfahren, bei dem ein bestimmtes Werkstück mit einem Wasserstrahl getrennt wird. Dabei werden – im Gegensatz zum Zerkleinern oder Spanen – die einzelnen Schichten des bearbeiteten Materials nicht auf mechanischem Wege abgetrennt, sondern abgetragen. Das Schneiden und Trennen mit Wasserstrahl ist ein kaltes Trennverfahren und mindestens so präzise wie Laser. Water Jet und Microwaterjet zum Beispiel schneidet alle Materialien zuverlässig und sicher.

Die Maschine verfügt über eine spezielle Schneidanlage, die das Wasser mit einem hohen Druck von bis zu 6000 bar und einer Austrittsgeschwindigkeit von bis zu 1000m/s auf die Werkstoffoberfläche einwirken lässt. Der daraus resultierende Materialabtrag besteht ausschließlich aus oberflächennahen und mikroskopisch kleinen Partikeln. Reibung kann so nicht in nennenswertem Maße entstehen. Dies ist der große Unterschied zu den anderen Abtragverfahren (Laser-, Autogenbrenn- und Plasmamethode), die allesamt auf thermischer Energie basieren.

Unterschiedliche Varianten und verschiedene Materialien

Wie wichtig es ist, auch bei Maschinen aus zweiter Hand auf die Qualität zu achten, zeigen die vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten. Zum einen hat das Wasserstrahlschneiden je nach Werkstoffbeschaffenheit unterschiedliche Auswirkungen und Effekte. Bei Werkstücken aus spröden und härteren Materialien (wie z. B. Gusseisen oder Keramik) erfolgt die Abtragung durch die vom Wasserdruck hervorgerufenen Mikrorisse in der Oberfläche, die sich ausbreiten, vereinigen und letztlich die Partikel entfernen. Zähe Werkstoffe wie Stahl verformen sich bei der Bearbeitung mit einem waterjet zunächst plastisch bzw. irreversibel, wodurch es zu einer sog. Kaltverfestigung kommt. Aus dieser mikroskopisch kleinen Veränderung resultiert eine Versprödung des Materials, durch die der Abtrag möglich wird. Ein preiswerter Wasserstrahlschneider kann so gut wie alle Werkstoffe bearbeiten. Die Bandbreite reicht von weichem Schaumstoff bis zu den härtesten Edelsteinen (wie z. B. Saphir). Zum anderen werden zwei Methoden unterschieden. Beim Wasserstrahlschneiden mit reinem Wasser werden die weichen Stoffe (Schaumstoffe, Papier, Folien, bestimmte Kunststoffe, etc.) voneinander getrennt. Für das Abrasivschneiden wird dem Wasser ein hartes und pulvriges Schleifmittel (“Abrasiv”) zugesetzt, um die besonders harten Werkstoffe wie Keramik, Stahl oder bestimmte Edelsteine abtragen zu können.

Wofür lasst sich das Schneiden mit dem Wasserstrahl verwenden?

Hier geht es um Fertigung mit allerhöchster Präzision. Beispielsweise sind spezielle Präzisions- und Mikrowasserschneider dank der mikroskopisch kleinen Abtragungen in der Lage, mit ihrem Wasserstrahl selbst kleinste medizinische Implantate zu zertrennen. Dank der temperaturneutralen Verarbeitung kommt es zu keinen Verformungen. Ein waterjet kann auch in Verbindung mit anderen Werkzeugmaschinen eingesetzt werden. Ein zukünftiges Szenario wäre z. B. die Feinbearbeitung eines Modells, das von einem 3D-Drucker hergestellt worden ist. So vielseitig wie die Anwendung selbst sind auch die Möglichkeiten für den Einsatz eines Wasserstrahlschneiders.

Welchen Nutzen haben gebrauchte Schneidesysteme bzw. Wasserstrahlschneidmaschinen für Unternehmen?

Da beim Wasserstrahlschneiden weder Wärme noch Bearbeitungskräfte auf das Material einwirken, können die Trennungen ohne Dehnungen des Werkstücks durchgeführt werden. Für solche Zwecke sind gute und günstige Wasserstrahlschneidemaschinen aus zweiter Hand ideal geeignet. Gebrauchte Schneidesysteme bieten nicht nur finanzielle Reize. Für Unternehmen, die in der Fertigungstechnik die unterschiedlichsten Materialien millimetergenau trennen müssen, bietet eine Wasserstrahlschneidemaschine die besten Voraussetzungen.

Worauf ist bei dem Erwerb preiswerter Wasserstrahlschneider zu beachten?

Gebrauchtmaschinen machen nicht nur dann Sinn, wenn das Budget für eine Anschaffung limitiert ist. Vorausgesetzt sie verfügen über eine angemessene Qualität, sind Second Hand Werkzeugmaschinen eine günstige Alternative. Angebote und Gebrauchtmaschinen Service gibt es genug. Maschinen namhafter Hersteller gibt es nicht nur im Internet gebraucht zu kaufen. Eine gute Schneidanlage muss nicht unerschwinglich sein. Ersatzteile können ebenfalls aus zweiter Hand erworben werden, wobei hier von Fall zu Fall auch ein Neukauf in Betracht gezogen werden sollte. Es lohnt sich, bei den Verschleißteilen nicht an erster Stelle auf den Preis zu achten. Aber auch andere Maschinen wie CNC Fräsen oder ähnliches werden gerne gebraucht gekauft. Eine gut gewartete gebrauchte Anlage ist durchaus sehr wertbeständig.

WARICUT HWE-P 6030/2-3D
Wasserstrahlschneid-
maschine gebraucht kaufen
Gebrauchtmaschinen aus zweiter Hand günstig
Gebrauchtmaschinen aus zweiter Hand günstig
HWM-P 6030/3-2D
Waricut HWM-P 6030/3-2D Wasserstrahlschneidanlage