WARICUT HWM

Unsere WARICUT® Wasserstrahlsysteme der Baureihe HWM erfüllen Anforderungen höchster Präzision. Entscheidend für die Qualität aller WARICUT® Baureihen sind hochwertige Komponenten, gute Verarbeitung und natürlich Langlebigkeit – auch im Mehrschichtbetrieb! Diese Eigenschaften überzeugen unsere Kunden weltweit!

Basis für die HWM-Maschinentype ist eine geschweißte, stabile Rohrrahmenkonstruktion aus Stahl. Um die gewünschte Präzision der Maschine zu gewährleisten, wird jeder Rahmen spannungsarm geglüht, die Führungsbahnen zuerst gefräst und dann geschliffen bzw. geschabt. Alle Achsen bestehen aus Präzisions-Kugelgewindespindeln und –Linearführungen.
Jede Maschine wird natürlich bevor sie das Werk verlässt, mit einem Laserinterferometer vermessen und die Genauigkeit protokolliert.
Maschinenrahmen und Schneidbecken sind bei allen Typen generell getrennt, um thermische Einflüsse auf die Maschinengeometrie durch Erwärmung des Schneidbeckens auszuschließen.

Waricut HWM – Beispiele möglicher Erweiterungen

Jede Maschine wird individuell nach Kundenwunsch als Einzel- oder Mehrkopfanlage in 2D oder 3D (oder einer Kombination) aufgebaut. Zudem stehen natürlich interessante weitere Ausstattungsmöglichkeiten zur Wahl wie beispielsweise Schiebetische oder Doppelwechseltische. Durch die modulare Bauweise unserer Anlagen kann jederzeit jede der von H.G. Ridder GmbH angebotenen optionalen Funktionen nachgerüstet werden.

Wünschen Sie eine Beratung? Wir erstellen Ihnen gerne ein Angebot für die Maschine Ihrer Wahl!

Der Maschinentyp HWM ist in folgenden Größen erhältlich:

X (mm)Y (mm) 1Y (mm) 2Y (mm) 3Y (mm) 4

X (mm)

Y (mm)

12001200
15502050
2050155030504050 *
3050205030504050 *5050 *
4050205030504050 *5050 *
6050

2550

30504050 *5050 *
9050

2550

30504050 *5050 *

* Doppelholmtraverse

Maschinenmaße (HWM-P)

BeschreibungMaschinenmaße
Positionsabweichung PA<± 0,020 mm
mittlere Positionsstreubreite PS<± 0,015 mm
Hub Schneidekopfachse (Z)
  • 200 mm (2D)
  • 300 mm (3D)
  • 300 / 650 mm (3D)
  • 400 / 750 (3D)

Nach VDI/DGQ3441 enthält die Positionsabweichung systematische Fehler (z.B. Geometriefehler), während die mittlere Positionsstreubreite nur zufällige Fehler erfasst. Die Angeaben beziehen sich auf eine Messlänge von 1 Meter (RT=20°+1°C)

elit. commodo dolor quis, ut consectetur ipsum